weather-image
25°
Aufgelöste Royal British Legion schenkt dem Museum ihre Flagge

Union Jack bekommt Ehrenplatz

HAMELN. Es ist ein Stück Zeitgeschichte aus Stoff, das Museumsverein-Vorsitzenden Klaus Arnold die Hände gelegt wurde. Die Royal British Legion hat dem Hamelner Museum am Mittwoch feierlich ihre Flagge als Geschenk übergeben.

veröffentlicht am 02.02.2018 um 17:51 Uhr

Richard Smith (li.) übergibt Klaus Arnold, Vorsitzender des Museumsvereins, die Flagge der Royal British Legion. Rechts: Museumschef Stefan Daberkow, Zweiter von links: Martin Hucks, ehemaliger Vorsitzender der Legion. Foto: jsp
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Anlaufstelle für soziale Belange ehemaliger britischer Soldaten war 1991 gegründet worden und hat ihre Aktivitäten im letzten Oktober eingestellt. Die Nachfrage und die Beteiligung an den Angeboten der Legion vor Ort waren
zu gering geworden.

„Die Fahne bekommt einen ehrenvollen Platz“, hieß es vom Museum. Wegen dem Wegzug des britischen Militärs aus Hameln hätten schon ganz viele „einmalige Objekte“ in die Sammlung aufgenommen werden können, sagte Museumsleiter Stefan Daberkow. Auch verglichen mit anderen Städten, in denen das britische Militär stationiert war, habe das Hamelner Museum einen guten Bestand, der nun mit der Flagge noch vergrößert werde.

Die britische Garnison hat viele Jahre in Hameln verbracht und die Stadt geprägt, weswegen das Museum ihr im Jahr 2014 schon die Sonderausstellung „Building Bridges – Brücken bauen“ gewidmet hat, die sich mit der Geschichte der britischen Garnison in Hameln auseinandersetzte.

Nach der Auflösung der Royal British Legion in Hameln gibt es mittlerweile schon einen zivilen Ersatzverein für britischstämmige Bürger: Vor etwa zwei Wochen sei der „Hameln Ex Pats Club“ gegründet worden, der allen Briten offensteht – und nicht nur ehemaligen Soldaten, erzählt Ex-Soldat Richard Smith.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare