weather-image
23°

Ungesunde Entwicklung bei Sana: Chefarzt kehrt zurück zum Konkurrenten

veröffentlicht am 04.05.2012 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Verliert drei kompetente Chefärzte: das Hamelner Sana Klinikum.

Hameln (CK). Frustriert? Verbittert? Resigniert? Jedenfalls ein weiterer Verlust für das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont: Zum 1. Juli verlässt Dr. Ulrich Augenstein, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, das Krankenhaus an der Weser, um ins Bathildiskrankenhaus nach Bad Pyrmont zu wechseln.

Dort war der gebürtige Pforzheimer bereits von 1997 bis 2010 tätig: Zu den Gründen, warum Augenstein mit seinem dreiköpfigen Team wieder zur Konkurrenz zurückwechselt, lässt sich viel spekulieren. Augenstein selbst war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen – er stand den ganzen Tag über am OP-Tisch.

AuchChefarzt Prof. Dr. Helmuth Schmidt, langjähriger Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie verlässt ebenfalls am Samstag Sana. Schmidt hat sich zu seiner beruflichen Zukunft noch nicht konkret geäußert. Und im September kehrt ein dritter Chefarzt dem Sana Klinikum den Rücken: Privatdozent Dr. Franz Josef Vonnahme – er leitet die Klinik für Hepato-Gastroenterologie, erreicht im Herbst das 65. Lebensjahr.

3 Bilder
Augenstein

Eine relativ deutliche Antwort zu der Entscheidung Augensteins hat der Geschäftsführer des Sana Klinikums, Dr. Ralf Parland. Was er vermutet und wie er den und Rückgang zum Konkurrenten in Bad Pyrmont bewertet, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?