weather-image
18°

Zustand von Lüders Teich sorgt immer wieder für Beschwerden

Ungepflegte Idylle

Hameln. Ein Stockentenpaar macht es sich auf dem Entenhaus gemütlich. Die Wasserfläche liegt spiegelglatt unter dem Aprilhimmel. Es könnte so idyllisch sein. Doch für Entzücken sorgt Lüders Teich selten. Müll treibt im Wasser. Ein Verlanden des Teiches droht, fürchtete schon mancher. Dabei ist Lüders Teich ein Stück Stadtgeschichte, schließlich handelt es sich um einen Rest des Wassergrabensystems der Hamelner Festung. So schlimm wie vor noch rund zwölf Jahren steht es um das Teichwasser immerhin nicht mehr, heißt es. Damals nahm sich die Stadt der Sache an. Rundherum könnte jedoch noch einiges geschehen, findet Leserin Roselies Neubert. Der Weg am Teich, hinter dem ehemaligen Hallenbad, sei „ziemlich vergammelt“, berichtet sie. An den Stufen fehle ein Geländer – gerade für ältere oder gehbehinderte Personen ein Problem.red

veröffentlicht am 04.04.2016 um 19:41 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_7854573_hm123_Lueders_Teich_Wal_0504.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?