weather-image
22°
×

Brand, Verkehrsunfall, Einbrüche und ein Notfall auf einem Schiff

Unfall mit Feuerwerkskörper: Frau schwer verletzt

veröffentlicht am 01.01.2015 um 18:48 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ube). Für viele Feiernde endete die Silvesterparty in einer Klinik – Retter von Feuerwehr und DRK waren in der Nacht der Nächte pausenlos im Einsatz: Allein in den ersten vier Stunden des neuen Jahres rückten Rettungswagen statistisch gesehen alle sieben Minuten zu einem Notfalleinsatz aus. An der Brückenstraße in Klein Berkel ereignete sich am Neujahrsmorgen um 0.26 Uhr ein folgenschwerer Unfall. Eine Frau wurde dort von einem Feuerwerkskörper am Hals getroffen. Sie erlitt nicht nur erhebliche Verbrennungen. Ihre Atemwege schwollen immer mehr an. Die Verletzte geriet in Lebensgefahr.

Mit einem Rettungswagen wurde das Opfer zunächst in die Notaufnahme gebracht, dort behandelt, vorsorglich narkotisiert und künstlich beatmet. Ein Notarztteam brachte die Frau gegen halb zwei mit einem Intensivtransportwagen zu einer Spezialklinik nach Minden.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 83 unterhalb des Ohrbergs wurden am frühen Neujahrsmorgen eine Mutter und ihre neun Jahre alte Tochter verletzt. Der Unfallverursacher soll betrunken gewesen sein. Auch auf der Weser ereignete sich ein Unfall: Auf einem Fahrgastschiff zog sich ein Mann bei einem Sturz schwere Verletzungen zu.

Die Polizei hatte jede Menge Arbeit: Hilflose Personen, Streitigkeiten, Schlägereien, Pöbeleien, Ruhestörungen, Böllerwürfe auf Autos und mehrere Einbrüche wurden gemeldet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige