weather-image
27°

Unfall auf Brücke: Retter holen klinisch Tote ins Leben zurück

veröffentlicht am 30.11.2010 um 19:53 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Unfall

Hameln (ube). Eine Radfahrerin ist am Dienstag um 15.10 Uhr auf der alten Weserbrücke verunglückt. Nach Angaben der Polizei war die Frau auf dem rechten Fahrradweg in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache ins Taumeln geriet und auf die Straße kippte. Der Kopf der Hamelnerin sei auf dem Beton aufgeschlagen, sagte ein Ermittler. Ein Notarzt-Team der Feuerwehr kümmerte sich um die Schwerverletzte, die das Bewusstsein verloren hatte. Der Zustand der 64-Jährigen verschlechterte sich, sodass sie wenig später sogar wiederbelebt werden musste. Den Rettern gelang es, die klinisch Tote ins Leben zurückzuholen. Polizisten sperrten die Fahrspur in Richtung Ostertorwall bis 15.49 Uhr und leiteten den Feierabendverkehr auf die neue Weserbrücke. Dennoch kam es zum Verkehrsinfarkt. Auf beiden Brücken standen Autos, Busse und Lastwagen Stoßstange an Stoßstange. 

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare