weather-image
17°

Gestern war Abgabetermin für Konzepte zur Nutzung des Hochzeitshauses / Jury steht fest

Und stopp: Erster Teil der Ideenbörse beendet

Hameln (bha). Der Gedanken sind genug gemacht, lasst mich auch endlich Taten sehen – derart abgewandelt könnten Fausts Worte aus Goethes Feder gut das Ende der Ideenbörse fürs Hochzeitshaus einläuten. Gestern war der offizielle Abgabetermin für alle, die sich an der gemeinsamen Aktion von Stadtverwaltung und Dewezet beteiligen wollten. Ziel: das leerstehende, historisch bedeutsame Haus endlich wieder der Bevölkerung zugänglich und Hameln damit um eine attraktive Anlaufstelle reicher zu machen. Ohne an dieser Stelle zu viel zu verraten: Gleich mehrere Vorschläge wurden eingereicht, in denen eine Ausstellung zum Thema „Hochzeiten“ zentraler Bestandteil ist.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 17:41 Uhr

Noch herrscht in der oberen Etage des Hochzeitshauses gähnende Leere. Das soll sich nach Wunsch nicht nur der Stadtverwaltung im


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt