weather-image
23°

Originelle Spaßkarten zum Fest / Selbst für die Weihnachtsverweigerer ist noch etwas dabei

… und schöne Grüße von den Genervten

Lacher sind auch in der Weihnachtszeit erlaubt: Die Auswahl an Jux-Karten zum Fest ist riesig.

veröffentlicht am 11.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 23:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Foto: Wal

Auch das gibt’s – die Weihnachtskarte für Aussteiger und Verweigerer.

Design: Stephan Garofalo

Oben: Süße Kerle, diese Rotröcke.

Rechts: Das Fest des Friedens im Kreise der Lieben – kommt offenbar nicht bei allen gut an, wie man sieht.

Design: Stephan Garofalo

Hameln (CK). So langsam wird’s Zeit. Zeit, um die alljährliche Weihnachtspost zu schreiben – schließlich soll sie ja pünktlich zum Fest ankommen. Und auch im Zeitalter von E-Mails oder SMS ist die gute alte Weihnachtskarte nach wie vor beliebt, um Freunde und Bekannte wissen zu lassen: „Wir haben an euch gedacht!“ Aber nicht jeder findet Gefallen an Christbaum-, Kugel- oder Engelmotiven, an Glitter oder gar an Klappkarten mit Musik. Wer’s origineller mag, für den hat der Handel eine große Auswahl an teils lustigen, teils skurrilen, manchmal sogar fast boshaften Karten parat, gestaltet von ganz unterschiedlichen Künstlern und auf ganz unterschiedliche Weise.

Beispiel Stephan Garofalo: Der Designer gestaltet Weihnachtskarten überwiegend mit Fotos und peppt sie mit entsprechenden Sprüchen auf. Da sitzt ein offenbar eher gelangweiltes Ehepaar im Bett, zwischen sich ein paar maulige Blagen. Der Text dazu, der dieses Bild natürlich ad absurdum führt: „Die schönste Weihnachtsdekoration ist, von lächelnden Kindern umgeben zu sein. Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.“ Ein wenig herziger dann drei stilisierte Weihnachtsmänner mit silbernen Bärten, von denen es heißt: „Diese Kerle sind zum Anbeißen und wünschen Dir ein schönes Weihnachtsfest.“

Daneben gibt es Karten von anderen, in denen der Weihnachtsmann oder aber die Weihnachtsgeschichte immer wieder eine Rolle spielen, allerdings durchweg mit Bezügen zur Jetztzeit, etwa, wenn ein kleines Kind den Mann im roten Rock genervt fragt, wer ihn denn wohl gecastet habe. Oder wenn die Weisen aus dem Morgenland, die eigentlich dem Christkind in der Krippe zu Bethlehem ihre Aufwartung machen wollen und in fröhlicher Zecherrunde den Stern sehen, der ihnen den Weg weisen soll, fast resigniert beklagen, dass dafür eben Geld da sei. Auch die Themen SMS (bei der Übermittlung des Wunschzettels) oder Navi (bei der Standortbestimmung des zu Beschenkenden für die Rentier-Route) werden in den Scherz-Karten häufig aufgegriffen.

Und wer das Wort Weihnachten partout nicht mehr hören kann, sogar für den hat der Designer Garofalo eine ganz bestimmte Karte parat: Deren Text lautet folgendermaßen: „Habe die Schnauze gestrichen voll! Fettes Fest und ’n neues Jahr!“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?