weather-image
16°
Erneut Vogel in Bürotrakt in Hottenbergsfeld gelandet

Turmfalken fliegen auf das Haus

Hameln. Ein gläsernes Bürogebäude im Hottenbergsfeld hat es Turmfalken offensichtlich besonders angetan. Die Vögel scheinen förmlich auf das Haus zu fliegen – oder besser gesagt ins Haus. Denn zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen hat sich ein Exemplar der sogenannten Griffhalter in den vierten Stock des Bürogebäudes verflogen. Das Tier war durch ein geöffnetes Fenster hereingeflattert und fand ohne fremde Hilfe nicht wieder hinaus.

veröffentlicht am 06.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:22 Uhr

270_008_7753159_hm108_fn_0608.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während am Montag ein entkräfteter junger Falke von den Tierrettern der Feuerwehr eingefangen und mitgenommen worden war, konnte der am Mittwoch gefundene Falke sofort wieder seine Runden in der freien Natur drehen. Maik Block reichte ein Griff, um das Tier zu fangen. Der Turmfalke wurde vom Feuerwehrmann sofort in die Freiheit entlassen. Frei wird auch bald wieder der am Montag gerettete Jungvogel sein. „Der ist wieder recht fit“, sagte Miriam Purwins, die sich in der Wildtier- und Artenschutzstation um das Tier kümmert. Die Experten dort vermuten, dass ein Falkenpaar in der Nähe des ehemaligen Cemag-Gebäudes gebrütet hat und daher das Haus oft anfliege.

Ein Griff reicht: Maik Block hat den Turmfalken gefangen, entlässt den Vogel in die Freiheit. fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt