weather-image
29°

Afferde: Auto rutscht vor Bus / Hilligsfeld: Feuerwehr befreit Opfer / Hameln: Stau nach Karambolage

Tückische Glätte – drei Unfälle in zwei Stunden

Hameln (ube). Eine Serie von Glätte-Unfällen hat gestern Vormittag Polizei und Rettungsdienste in Atem gehalten – innerhalb von nur 96 Minuten verloren in Hameln drei Autofahrer die Kontrolle über ihre Wagen. Eine Frau und zwei Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. In Afferde rutschte ein Opel Corsa auf der leicht abschüssigen Breslauer Straße auf die Bundesstraße 1. Dort wurde der Kleinwagen von einem Linienbus erfasst. Auf der B 217 bei Hilligsfeld schleuderte ein VW Golf seitlich gegen einen Baum. Feuerwehrleute befreiten die eingeklemmte Fahrerin. Nur 13 Minuten später krachte es auf der Fischbecker Straße. An der Karambolage waren zwei Pkw und ein Sattelzug beteiligt. Die Bundesstraße 83 musste bis 10.32 Uhr voll gesperrt werden. Autofahrer konnten wenden, der Schwerlastverkehr staute sich jedoch in beide Richtungen.

veröffentlicht am 20.12.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 11:21 Uhr

270_008_4424702_hm102_2112.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?