weather-image
21°
×

Trübes Wetter trübt die Stimmung

veröffentlicht am 04.01.2013 um 15:50 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ube). Gestern war ein Tag, an dem es nicht hell werden wollte: grau, trüb, trist und feucht. Die Morgendämmerung schien nahtlos in die Abenddämmerung überzugehen. 

Nur etwa zehn Prozent der Sonnenenergie kommen laut Dr. Werner Schätzle vom Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung am Boden an. Das habe Auswirkungen auf den Menschen, sagt der Experte des Deutschen Wetterdienstes (DWD). „Man kann sagen: Trübes Wetter, trüber Sinn.“ Die „graue Suppe“ schlage bei manchen Menschen aufs Gemüt. Wie stark, das sei abhängig von der persönlichen Lebenssituation und von der Frage, wie anfällig man dafür ist. Wetterlagen wie diese wirkten sich „blutdrucksenkend“ aus. „Man fühlt sich müde und niedergeschlagen. Wenn man besonders anfällig ist, verstärkt sich der Effekt“, erklärt Dr. Schätzle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige