weather-image

Weihnachtshilfe ist angekommen / Waisenkinder glücklich

Tränen der Freude im Tal der Finsternis

HAMELN/PAZARDZIK. Die Hilfe aus dem Weserbergland hat die Notleidenden erreicht – die Rotarier und Interhelper Ulrich Behmann, Thomas König, Frank Maier, Roland Sonntag und Interhelp-Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe (die Helfer-Gruppe trägt sämtliche Kosten aus eigener Tasche) haben kurz vor dem Weihnachtsfest in Bulgarien damit begonnen, die mehr als 1000 Pakete, die von Jungen und Mädchen aus Hameln, Bad Pyrmont, Lippe und Bückeburg liebevoll gepackt worden waren (wir berichteten), an Kinder zu verteilen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

veröffentlicht am 23.12.2018 um 17:38 Uhr

Die Rotarier und Interhelper Ulrich Behmann, Thomas König, Frank Maier, Roland Sonntag und Interhelp-Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe verteilen Weihnachtspakete, die Kinder aus dem Weserbergland gepackt haben. Foto: PR
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Geschenke waren mit einem 40-Tonner durch sechs Länder gefahren worden. Ob im Haus für Straßenkinder, im Behindertenheim „Glaube, Liebe, Hoffnung“ in Pazardzik oder im Waisenheim im verschneiten Lesichovo – die Freude war groß, Kinderaugen strahlten um die Wette. Vor allem Waisenkinder waren froh, dass fremde Menschen aus dem fernen Deutschland an sie gedacht haben. Es flossen wieder einmal Tränen der Rührung an Orten der Finsternis. „Alle, die das miterlebt haben, sind tief bewegt“, erzählt Schaumburg-Lippe. „Der Hilfseinsatz in der Thrakischen Ebene ist im vollen Gange“, sagt Rotary-Past-President Sonntag. Doch nicht nur Kinder werden bedacht. „Unser Ziel ist es, Menschen in größter Not zu helfen. Dabei spielt das Alter keine Rolle“, erklärt Ulrich Behmann. Pflegebetten, Rollstühle, Geh- und Stehhilfen, Toilettenstühle und Rollatoren wurden im Altersheim „Heiliger Petka“ in Shtarkovo abgeladen. „Die zum Teil gelähmten Senioren haben sich so gefreut“,erzählt Thomas König. „Das kann man gar nicht beschreiben. Das werden wir niemals vergessen.“red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt