weather-image
23°
×

Traditionskneipe "Kitzinger" verkauft

veröffentlicht am 19.10.2012 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (CK). Eine Ära geht zu Ende: Mit Wirkung zum 1. November übergibt Dieter Kitzinger seine gleichnamige Bierstube am Posthof an seinen Nachfolger Michael Giannakos.

Der 40-jährige ist zeitweise bereits im Lokal tätig und für die Hamelner kein Unbekannter, stammt er doch aus dem (griechischen) Fährhaus an der Weser.

„Es wird langsam Zeit, das Geschäft in jüngere Hände zu legen“, begründet der fast 70-jährige Kitzinger den Schritt in den teilweisen Ruhestand , der ihm – trotz allem – offenbar schwerfällt. Fast 20 Jahre lang hat er schließlich die Bierstube am Posthof geführt, davor ein Vierteljahrhundert die Gaststätte Kitzinger (heute „Ka-Wall“) am Kastanienwall.

2 Bilder
Das Kitzinger hat einen neuen Besitzer, trotzdem bleibt in der Hamelner Kultkneipe alles beim Alten. Foto: tk

Wenn der Spruch, dass eine Gaststätte mit ihrem Wirt steht oder fällt, zutrifft, dann hier: Vor allem „Kitzi“ selbst nämlich war immer die Seele des Lokals, das von einigen auch spöttisch „das kleine Rathaus“ genannt wurde. Doch bekanntlich geht man niemals so ganz, und so wird Dieter Kitzinger der Bierstube erhalten bleiben, und das nicht allein im Namen des Altstadtlokals. „Für Fleisch und Wurstwaren und als Berater bin ich nach wie vor zuständig. Auch sonst ändert sich nichts. Die Bierstube wird als deutsches Lokal wie eh und je weitergeführt, die Mitarbeiter bleiben, für unsere Gäste hoffentlich auch, und die Silvesterfeier wird wie immer durchgeführt“, verspricht der Gastronom.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige