weather-image
14°

Tourismus: Stadt muss mehr Beitrag zahlen

Hameln (HW). Die Stadt Hameln muss fortan drastisch höhere Beiträge für die Mitgliedschaft im Verein Weserbergland Tourismus bezahlen. Das hat Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann jetzt vor dem Finanz- und Wirtschaftsausschuss angekündigt. Als Grund nannte die Verwaltungschefin die 2010 gestartete und bis 2015 andauernde „Zukunftsoffensive“ des Vereins, von der auch Hameln als Touristenstadt profitiere, die nun noch einmal weiter ausgebaut und forciert werden solle. „Wir haben lange mit uns gerungen, glauben aber an Erfolge, die sich im Tourismus jedoch nicht gleich am nächsten Tag einstellen“, sagte Lippmann. Hatte die Stadt im Jahr 2010 noch 11 700 Euro Mitgliedsbeitrag an den Verein gezahlt, so wurden im vergangenen Jahr bereits 24 000 Euro fällig. Bis 2013 soll der Beitrag gar auf bis zu 33 000 Euro steigen.

veröffentlicht am 25.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Marketingkonzept des Vereins Weserbergland Tourismus sieht vor, das Radwandern, Wandern und historische Städte zu stärken. „Bei Wanderern ist es zwar fraglich, aber von Radfahrern werden wir als historische Stadt profitieren“, glaubt Lippmann. Die Zahl der Touristen, die mit dem Rad nach Hameln kommen, wachse von Jahr zu Jahr.

Laut Frank Lücke, Teamleiter Tourismus bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, sind bei der Berechnung der Mitgliedsbeiträge auch die Übernachtungszahlen ein wesentlicher Bestandteil. „Und die sind in den vergangenen Jahren gestiegen“, berichtete Lücke.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt