weather-image
32°
×

Corona für Absturz – wie geht es nun weiter?

Tourismus in Hameln: 74 Millionen Euro sind weggebrochen

HAMELN. Die Coronakrise ist ein harter Schlag auch für die Tourismus-Branche. Wie hart dieser Schlag in Hameln ausfiel, überraschte sogar den Oberbürgermeister: Der Umsatz schrumpfte auf die Hälfte zusammen, 74,3 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Nun richten sich die Blicke auf den Neustart.

veröffentlicht am 07.05.2021 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 07.05.2021 um 18:20 Uhr

Frank Henke

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige