weather-image
„Freundschaft in Gefahr“ am 3. März in der Rattenfänger-Halle

TKKG live auf der Bühne

HAMELN. Seit fast 40 Jahren begeistern die Geschichten über die Jungdetektive Tim, Karl, Klößchen und Gaby – genannt „TKKG“ – Jugendliche und Erwachsene. Mit über 14 Millionen verkauften Büchern und 33 Millionen Tonträgern gehört TKKG zu den erfolgreichsten Serien des Genres.

veröffentlicht am 16.08.2018 um 17:10 Uhr

TKKG kommt nach Hameln. foto: GABRIEL MUSIC PRODUCTIONS
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Junge Theater Bonn mit seinem Intendanten Moritz Seibert erhielt als weltweit Einziger das Recht, einen Fall für TKKG live auf die Bühne zu bringen. In Hameln wird das am Sonntag, 3. März 2019, um 19 Uhr in der Rattenfänger-Halle der Fall sein.

Die Bühnenversion bietet sowohl den älteren als auch den jüngeren Anhängern der Kultserie spannende Unterhaltung. Eine eigens komponierte Musik und eine Drehbühne machen auch die Dramatisierung komplett.

Die Sommerferien stehen unmittelbar bevor – schwüle Hitze liegt über der TKKG-Stadt. Karl, Klößchen und Gaby begleiten Tim zum letzten Judotraining vor den Ferien. Als Tim einen Trainingskampf absolviert, bricht plötzlich sein Gegner – ein etwas älterer Junge aus seinem Verein – bewusstlos zusammen, fällt in ein Koma und wird vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. In der Sporttasche des Jungen finden TKKG Hinweise darauf, dass der gefährliche Pillen konsumiert hat. In den letzten Wochen waren mehrfach Jugendliche in ein Koma gefallen, nachdem sie solche bunten Tabletten eingenommen hatten. Der Polizei ist es bisher nicht gelungen, die Herkunft der extrem gefährlichen Tabletten zu klären oder einen Dealer zu überführen.

Trotz nur weniger Anhaltspunkte gelingt es TKKG, den Ort im Stadtpark ausfindig zu machen, an dem der Junge vermutlich die Tabletten erworben hat. Dort beobachten sie einen afrikanischen Jugendlichen, der vor zwei Männern flieht. Tim folgt dem Jungen, den er für einen Dealer hält, bis zu einem Haus in der Nähe des Hauptbahnhofs. Doch dann beobachtet er, wie der Junge dort von einem Mann mit Gewalt unter Druck gesetzt und dabei verletzt wird...


Tickets sind erhältlich beim Dewezet-Ticket-Shop unter 05151/200-888, bei der Ticketfabrik im Hefehof unter 05151/9566660, an allen bekannten VVK- Stellen und online unter www.bestgermantickets.de. Bis zum 10. September gilt ein Frühbucherrabatt von 10 Prozent auf die Ticketpreise.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt