weather-image
BHW-Pressestelle in Bonn über Standort Hameln schlecht informiert

Tischerücken statt Umbau

Hameln (ni). Der Umbau des Postbank-Baufinanzierers BHW zur „Kreditfabrik“ wirbelt in Hameln jetzt echten Staub auf: In den Gebäuden an der Lubahnstraße seien Handwerker damit beschäftigt, das Innere der Häuser auf die veränderten Organisationsstrukturen zuzuschneiden, erzählt BHW-Pressesprecher Rüdiger Grimmert auf Anfrage der Dewezet bereitwillig. Damit die Mitarbeiter, „die miteinander zu tun haben, auch zusammensitzen“, müssten ganze Abteilungen mitsamt Infrastruktur umgelegt werden. „In dem Großraumbüro nur ein paar Wände verschieben, das reicht nicht“, erklärt Grimmert auch noch.

veröffentlicht am 24.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5770416_hm104_2408.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das klingt alles sehr schlüssig, hat aber einen Haken: Grimmert sitzt in Bonn und ist offensichtlich über die Vorgänge in der Rattenfängerstadt nicht sonderlich gut informiert. Umbauarbeiten? Fehlanzeige. Man habe lediglich die „Tische im großen Büro umgestellt“, heißt es vom Standort Hameln. Handwerker liefen nicht durchs Haus und staubig sei es allenfalls draußen, weil nämlich das Flachdach saniert werde. Das sei in die Jahre gekommen und halte bei starkem Regen nicht mehr dicht.

Den Kies auf dem Dach müssen die Dachdecker übrigens nicht eigenhändig entsorgen. Diese Arbeit erledigt ein Spezial-Lkw, der die Steine mit seinem überdimensionalem Rüssel aufsaugt und anschließend abtransportiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt