weather-image
15°
×

Therapeuten greifen AOK an

veröffentlicht am 04.11.2012 um 17:01 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (rom). Physiotherapeuten aus Hameln haben die AOK Niedersachsen kritisiert. Sie werfen der Krankenkasse vor, dass sie ihnen Geld für Behandlungen vorenthält. „Ich habe keine Abrechnung ohne Kürzungen“, sagte die Physiotherapeutin Elisabeth Oppermann, die seit gut sechs Jahren in der Rattenfängerstadt eine eigene Praxis an der Basbergstraße betreibt. Seit 25 Jahren ist Oppermann Physiotherapeutin „mit Leib und Seele“. Doch die AOK vermiese ihr derzeit die Freude am Beruf.
 Der Streit zwischen den Physiotherapeuten sowie Ergotherapeuten und Logopäden und der AOK dreht sich um die Abrechnung. Was dahinter steckt und wie die AOK sich verteidigt, lesen Sie in der Dewezet-Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige