weather-image

Mehrheitsgruppe beantragt Akteneinsicht / Direktorin Starke außen vor

Theater ums Theater – Politik traut der Verwaltung nicht

Hameln (HW). Die Mehrheitsgruppe im Hamelner Rat hegt Zweifel, Zweifel an dem bisherigen Rechercheergebnis der Verwaltung zur Prüfung einer möglichen Rechtsformänderung des Theaters. CDU, Grüne und Unabhängiger hatten einen entsprechenden Antrag im Rathaus abgegeben (wir berichteten), doch die bislang vorliegenden Antworten, insbesondere die damit verbundenen Kosten in Höhe von 60 000 Euro, sorgen für Unverständnis in Reihen der Koalition. Die Gruppe hat deshalb jetzt unter Berufung auf das niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz einen weiteren Antrag nachgeschoben und Akteneinsicht gefordert.

veröffentlicht am 24.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 08:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt