weather-image
15°

Teurer Schein: Weihnachtbeleuchtung kostet jährlich 16000 Euro

veröffentlicht am 13.11.2012 um 16:30 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Mitarbeiter der Firma Elektroma installieren per Hubwagen die Leuchtsterne in der Altstadt.

Hameln (CK). Seit Anfang der Woche installieren Mitarbeiter der Firma Elektroma die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung. Damit die Altstadt im weihnachtlichen Licht erstrahlt, sind Kosten in Höhe von 16000 Euro nötig, knapp die Hälfte davon klafft noch als Finanzierungslücke.

6- bis 7000 einzelne Glühbirnen sind es, die alljährlich zum Einsatz kommen. „Jedes Jahr muss rund ein Drittel von ihnen ausgetauscht werden, weil sie defekt sind“, sagt Stadt-Pressesprecher Thomas Wahmes.

Für die Zukunft erhofft sich Stadtmanager Dennis Andres übrigens, dass die Uralt-Beleuchtung irgendwann einmal durch moderne Energiesparlampen ersetzt wird. Dafür allerdings muss Geld in die Hand genommen werden: Zurzeit kostet die Illumination zur Adventszeit nach seinen Worten jährlich rund 16 000 Euro, knapp die Hälfte davon klafft noch als Finanzierungslücke.

Andres setzt bei der Finanzierung auf die Beteiligung der Händler. Wie die Resonanz darauf ist, erfahren Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt