weather-image
12°

Frank-Helge Steuer liebt Metallskulpturen

Tanz der Figuren

Kunst liegt ihm im Blut: „Einer meiner

veröffentlicht am 05.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 23:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vorfahren hat

den Dresdner

Zwinger ge-

baut“, erzählt Frank-Helge

Steuer stolz.

Bauten hat sich

der Göttinger Künstler, der

einst in Hameln

zur Schule

ging, zwar

nicht vorge- nommen,

aber große

Metallskulpturen

sind „sein Ding“. Steuers Figuren sind auf eine einfache, unverwechselbare Zeichensprache reduziert, bewegen sich mit tänzerischer Grazie im Raum, bevölkern öffentliche Parks und private Gärten.

Auch auf dem Hamelner Friedhof Wehl findet man ein Werk des Künstlers: Dort hat Steuer den Grabstein für seinen Vater gestaltet.

Was ihn an Metall so fasziniert? „Es wechselt seine Farbe“, sagt Steuer, der es mag, dass seine Figuren rosten: „Nass sind sie dunkelbraun, trocken goldgelb, im Winter tragen sie Schneehauben und bilden Eiskristalle“, begeistert sich der ehemalige Werbeleiter, der seit neun Jahren ein Atelier für Malerei und Skulpturen betreibt. Auch für den Hamelner Skulpturenwettbewerb hat der Göttinger eine Figur geschaffen: Sie tanzt auf einem Zementsockel und hält eine goldglänzende Scheibe in ihren Händen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt