weather-image
16°

Die Ortsumgehung Wehrbergen hat auch seine Schattenseite: Traditionsbetrieb vor dem Aus?

Tankstellenbetreiber kämpft um seine Existenz

Wehrbergen (vg). Die alte Tankstelle in Wehrbergen steht möglicherweise vor dem Aus: Seitdem die Ortsumgehung von Wehrbergen gebaut wurde, fürchtet Tankwart Stefan Wilde um seine wirtschaftliche Existenz. Nur noch wenige Autofahrer kommen seit der Eröffnung der Umgehungsstraße direkt durch Wehrbergen, wo die Tankstelle an der alten Trasse der Bundesstraße 83 liegt.

veröffentlicht am 10.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 13:41 Uhr

Die alte Tankstelle von Wehrbergen – schadet die Umgehungs
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Durch die neu ausgebaute B 83 und die teilweise gesperrte Hauptstraße in Wehrbergen gab es „lange keinen Durchgangsverkehr“, beklagt Tankstellenbesitzer Wilde. „Genaueres sehen wir aber erst nächste Woche, wenn die Bauarbeiten aufgehoben sind“ – dann hofft Wilde auf eine Besserung. Der 42-Jährige rechnet auf Dauer mit 50 Prozent weniger Kundschaft. Die Anzahl der Stammkunden ist zu gering, um die Existenz des Unternehmens zu sichern.

Tankstelle unter Denkmalschutz

Um den Tankstellenbetrieb dennoch aufrechtzuerhalten, hat Wilde einen Antrag gestellt, der es ihm erlaubt, Hinweisschilder an der neuen Bundesstraße 83 aufzustellen. Damit will Wilde für seine Tankstelle werben – und so das Geschäft wieder ankurbeln. Für die Aushilfen, die Wilde beschäftigt hatte, hat der Wehrberger Tankwart derzeit keine Arbeit mehr, und musste sie aufgrund finanzieller Engpässe einsparen. „Unsere wirtschaftliche Zukunft ist ungewiss, es sieht sogar ziemlich mies für uns aus, doch trotzdem wollen wir versuchen, unsere Tankstelle weiter am Leben zu erhalten“, so Wilde. Die Wehrberger Tankstelle zählt zu den ältesten Tankstellen Deutschlands. Sie wurde 1936 errichtet, besteht aus Holz und steht unter Denkmalschutz.

Gestern sind die Arbeiten an der Ortsumgehung Wehrbergen abgeschlossen worden. Damit sind auf der Strecke von Hameln zur A 2-Auffahrt Bad Eilsen alle Großbaustellen abgearbeitet. Der Ort Wehrbergen kann nun auch wieder aus beiden Richtungen erreicht werden – ein Plus auch für die Tankstelle. Nach Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr erfolgen „nur noch Restarbeiten, die zu geringen Behinderungen führen werden“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?