weather-image
23°

Casting bei der Dewezet: Viele Stunden disziplinierte Arbeit vor und hinter der Kamera

Szene für Szene zur ersehnten Statisten-Rolle

Hameln. Leere Gläser und Flaschen auf dem Tisch, eine halbvolle Keksschale, Geschirr – das alles muss jetzt abgeräumt werden. Und natürlich bleibt dieser undankbare Job an der Praktikantin hängen. Ganz allein im verlassenen Sitzungssaal trödelt sie so vor sich hin, als plötzlich Max hereinstürzt: „Die Konferenz...?“ – „Fällt aus“, erwidert die Praktikantin: „Das stand doch in der Dewezet.“ Die Situation ist klar. Die Szene vorgeben. Jetzt darf gespielt werden.

veröffentlicht am 24.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_4470042_hm218_2502.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Casting bei der Dewezet: Die Zeitung sucht Super-Statisten für einen Werbe-Clip in eigener Sache. Im Medienraum ist alles professionell vorbereitet – die Kamera, der Fernseher, auf den das Bild übertragen wird, der Tisch für die Jury. Chefredakteurin Julia Niemeyer beruhigt die jungen Frauen, die auf ihren Auftritt als „Praktikantinnen“ warten: „Kein Grund, in Panik zu geraten.“ Schauspielerin Christiane Hess übernimmt die Regie, lässt die Casting-Kandidatinnen zunächst frisch und frei agieren, ermuntert sie dann, dem jeweiligen Typ entsprechend, aus sich herauszugehen, etwas zu wagen, die Szene auszuschmücken. Eine „Praktikantin“ stibitzt sich einen Keks aus der Schale, lässt ihn sich genüsslich auf der Zunge zergehen, fühlt sich ertappt, als Max hereinstürzt. Eine andere schnuppert an der Sektflasche, genehmigt sich ein Schlückchen und versteckt die Flasche schnell hinter ihrem Rücken, als Max erscheint. Die nächste hat den Mund noch voller Kekskrümel, als sie von Max überrascht wird, und nuschelt ihren Satz. Nur eine kleine Szene, aber zig Möglichkeiten, diese umzusetzen.

Yasmin ist dran: 19 Jahre jung und nicht das erste Mal bei einem Casting. „Ich hab’ so was schon mal für RTL gemacht“, verrät sie: „Da musste ich gleich Emotionen spielen.“ Spaß habe ihr das gemacht. Schauspielerin will sie aber trotzdem nicht werden, sondern Polizistin. Auch sie entscheidet sich als „Praktikantin“ wie einige ihrer Vorgängerinnen für den Griff in die Keksdose. „Ich will dich gierig sehen“, kommandiert Christiane Hess: „Nicht nur ein Keks, sondern zwei, drei, vier. Und steck dir noch ein paar in die Tasche. Du sollst krümelmonstermäßig rüberkommen.“ Wie alle anderen auch, spielt Yasmin die Szene mehrmals, bis sie im Kasten ist: „Okay, danke.“ Geschafft! Yasmin setzt sich: „Ja, ich war ein bisschen aufgeregt“, gibt sie zu. Aber sie will sich im Anschluss auch noch um die Rolle der Zahnarzthelferin bewerben: Da muss sie ihrem Chef gratulieren, zur Verabschiedung in den Ruhestand.

Schlag auf Schlag geht es an diesem Abend beim Casting: Immer wieder werden neue kleine Szenen gespielt, wird gefilmt, fotografiert – und geprobt, geprobt, geprobt. „Ich schaue nach den richtigen Typen für die Rollen“, erklärt Christiane Hess. Das sei das A und O bei diesem Casting. Für den Clip gesucht werden ein Zeitungsausträger, ein Fahrradfahrer, ein Imbissverkäufer, vier Bauarbeiter, ein Punk, ein Zahnarzt, ein Hausmeister, drei Nachbarn, eine Ehefrau und noch viele weitere nette Menschen von nebenan. Die „Praktikantinnen“ sind gerade durch. Jetzt kommen die Zahnarzthelferinnen dran.

3 Bilder

Stunde um Stunde geht es so weiter. Und alle sind mit Feuereifer dabei. Sind konzentriert und diszipliniert. Vor der Kamera – und dahinter. Kein einfacher Job. Kräftezehrend. „Aber es hat Spaß gemacht“, sagt Yasmin. Ob sie die Rolle als Praktikantin oder Zahnarzthelferin erhält, weiß sie noch nicht. „Das geben wir Mitte nächster Woche bekannt“, erklärt Julia Niemeyer. Die Jury muss das Filmmaterial erst in Ruhe sichten…

Ein Video vom Casting und eine Bildergalerie finden Sie ab heute Mittag im Internet unter www.dewezet.de

Schauspielerin Christiane Hess führt Regie beim Casting (li.) und gibt die Szenen vor: Als Zahnarzthelferin muss Yasmin ihren Chef mit einem Blumenstrauß verabschieden (ganz li.).

Yasmin beim Dewezet-Casting: Michael Schaake hat die Kamera schon eingestellt, schießt vorher noch ein Foto von der Kandidatin.

Dewezet-Crew und Regisseurin beim Casting für die Super-Statisten, die für einen Werbeclip gesucht werden. Fotos: wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?