weather-image

Südumgehung keine Lösung für Basbergstraße?

veröffentlicht am 03.02.2011 um 14:16 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

basbergstraße

Hameln (CK). Jürgen Bröstedt glaubt nicht an eine Entlastung der vielbefahrenen Basbergstraße durch den Bau einer Hamelner Südumgehung. Ganz abgesehen davon, dass der Zeitpunkt einer Realisierung dieser seit Jahrzehnten geplanten Umfahrung nach wie vor in den Sternen steht, hält der Anwohner dieser wichtigen Verkehrsader – ähnlich äußerten sich auch weitere in dem Bereich wohnende Hamelner am Lesertelefon der Dewezet – nicht für die wirkliche Lösung des Problems. Und fordert deshalb von der Politik, nur so viel zu versprechen, wie sie auch halten könne.

 

Diese Auffassung teilt übrigens auch Fritz Rieger. Der Vorsitzende der Hamelner Bürgerliste im Rat fordert von seinen Fraktionskollegen ebenfalls mehr Offenheit. „Man muss dem Bürger ehrlich sagen, dass wir eine wirkliche Entlastung von Basbergstraße/Fahlte/Reimerdeskamp kaum hinkriegen werden“, sagt Rieger vor allem mit Blick auf Bürgermeister Herbert Rode (SPD), der bereits bei einem Treffen im Rahmen der Dewezet-Stadtteilserie „Hier leben Wir“ im Sommer zugesagt hatte, das Problem angehen zu wollen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt