weather-image

Neue App der Uni Bonn gibt Aufschluss über Mobiltelefon-Konsum

Suchtfalle Smartphone

Hameln. Mal eben einen Blick aufs Handy werfen, um zu gucken, ob neue E-Mails angekommen sind, die Facebook- Neuigkeiten auf den aktuellsten Stand bringen und Freunden bei WhatsApp antworten: Für viele ist das Smartphone eine praktische Hilfe im Alltag. Aber wie viel Zeit man wirklich am Smartphone verbringt, ist den meisten gar nicht bewusst, was eine Studie der Bonner Universität beweist. Informatiker und Psychologen haben mithilfe einer Handy-App herausgefunden, dass der Durchschnitts-Nutzer sein Handy alle zwölf Minuten aktiviert. Die Forscher haben die App „Menthal“ entwickelt, die den Nutzern zeigt, welche Anwendungen sie am häufigsten verwenden und wie lange sie sich täglich mit dem Smartphone beschäftigen. Diese Daten werden dann anonymisiert an die Forscher weitergeleitet.

veröffentlicht am 03.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

Autor:

Sophie Sommer und anthea Paul


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt