weather-image

Wie ein Hamelner Unternehmerpaar die Dämmstoffindustrie mit umweltfreundlichen Lösungen aufmischt

Styropor war gestern - aus Hameln kommt neue Öko-Alternative

HAMELN/EMMERTHAL. Nachhaltiges Bauen hat Konjunktur. Im Zuge des Klimaschutzes wird seit Jahren gedämmt, was das Zeug hält. Allerdings hat die staatlich subventionierte „Verpackung“ der Häuser in den letzten Jahren einen Dämpfer erhalten, der Umsatz ist leicht rückläufig: Denn die Ökobilanz der meisten Baustoffe ist katastrophal, spätestens von der nächsten Generation müssen sie als teurer Sonderabfall entsorgt werden. Dabei gibt es längst andere Lösungen. Ein Hamelner Unternehmerpaar mischt die Dämmstoffindustrie mit umweltfreundlichen Lösungen auf.

veröffentlicht am 11.06.2019 um 12:20 Uhr

Antonius Mertens-Thomas und Tanja Thomas präsentieren ihre umweltfreundlichen Dämm-Produkte. Foto: doro
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt