weather-image
30°
Fahrer hatten mehr als zwei Promille intus

Sturzbetrunken unterwegs

Hameln (ube). Ein Auto- und ein Radfahrer – beide offenbar sturzbetrunken – sind innerhalb von nur sechs Stunden von Polizisten aus dem Verkehr gezogen worden. Die Männer (23, 56) müssen sich nach Angaben der Polizei auf eine Freiheits- oder Geldstrafe, den Entzug des Führerscheins und auf sieben Punkte in Flensburg einstellen.

veröffentlicht am 05.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der Straße „Im Zwergengrund“ wurde um 19.10 Uhr ein VW Golf gestoppt. Der Fahrer – ein 56-Jähriger aus Aerzen – musste pusten. Sein Atemalkoholwert betrug 2,5 Promille. Folgen: Blutentnahme, Führerschein beschlagnahmt.

Um 1 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Radler am Pferdemarkt auf. Da der Hamelner (23) Schlangenlinien fuhr, wurde er kontrolliert. Seine Atemalkoholkonzentration lag bei 2,1 Promille.

Die Ertappten hätten die Grenzwerte (die absolute Fahruntüchtigkeit liegt bei Fahrzeugführern bei 1,1 Promille und bei Radfahrern bei 1,6 Promille) überschritten, sodass das Fachkommissariat gegen sie wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, sagte Oberkommissar Schedlitzki.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare