weather-image
27°

Sturz von Thiewallbrücke offenbar ein Unfall

veröffentlicht am 07.08.2012 um 15:47 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Am Montagnachmittag war ein 19-Jähriger aus Hastenbeck offenbar

Hameln (tis). Der 19-Jährige, der am Montagnachmittag von zwei mutigen Männern (21 und 26 Jahre) aus der Weser in Höhe des Sana-Klinikums gerettet wurde, ist nach Polizeiangaben tatsächlich von der Thiewallbrücke in den Fluss gestürzt.

Der junge Mann hatte Glück im Unglück. Er kam mit einer Unterkühlung davon. „Wir haben zum einen keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Da der 19-Jährige aber auch nicht von einem Suizidversuch gesprochen hat, gehen wir von einem Unglücksfall aus“, erklärt Polizeioberkommissar Dirk Barnert. Mit verantwortlich für den Sturz von der Brücke könnte möglicherweise die starke Alkoholisierung des Hastenbeckers gewesen. Er blieb für 24 Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus.

Am Montagnachmittag war ein 19-Jähriger aus Hastenbeck offenbar
  • Am Montagnachmittag war ein 19-Jähriger aus Hastenbeck offenbar von der Thiewallbrücke gestürzt. Zwei junge Männer retteten ihn aus der Weser. Foto: wfx

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare