weather-image
14°
74 Erstsemester der Hochschule Weserbergland stehen am Anfang ihrer beruflichen Zukunft

Studierende lernen „ihre“ Stadt kennen

Hameln (red). Nachdem sie in den letzten Wochen bereits erste Praxiseindrücke bei ihren Partnerunternehmen gewinnen konnten, begrüßte die Hochschule Weserbergland (HSW) jetzt die diesjährigen Erstsemester zum Start ihres dualen Bachelorstudiums. Im Rahmen einer Einführungswoche bereitet sie die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und des Wirtschaftsingenieurwesens auf ihr dreijähriges Studium vor, das durch einen regelmäßigen Wechsel von Theoriephasen an der Hamelner Fachhochschule und Praxisblöcken im Unternehmen gekennzeichnet sein wird.

veröffentlicht am 31.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 16:21 Uhr

270_008_5781623_hm30_3008.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es starten sechs Gruppen: drei im Studiengang Betriebswirtschaft, die den international anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts anstreben, zwei in Wirtschaftsinformatik sowie eine im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

Insgesamt starten 74 Studienanfänger der Betriebswirtschaftslehre mit unterschiedlichen Fachrichtungen: Industrie, Bank/Finanzdienstleistungen oder Energiewirtschaft. Im Studiengang Wirtschaftsinformatik beginnen 54 Studierende. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Systemintegration, Service & Vertrieb oder Anwendungsentwicklung. Zwölf Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens spezialisieren sich auf Produktions- oder Energietechnik.

In der Einführungswoche erfahren die Erstsemester neben organisatorischen Dingen alles über Aufbau, Ablauf und Anspruch des Bachelorstudiums. Zudem stellen sich Mitarbeiter der Hochschule, Professoren, Lehrbeauftragte und die Studierendenvertretung vor. Darüber hinaus werden die Studierenden beispielsweise in die E-Learningplattform der HSW eingeführt sowie in wissenschaftliches Arbeiten und Arbeitstechniken, in Präsentationstechniken, gruppendynamische Übungen und Grundlagen der BWL.

Aber auch die erste Studentenparty, die sogenannte „Erstiparty“, fand statt: Erstmalig hatte die Studentenvertretung eine Hameln-Rallye für die Erstsemester organisiert. In zehn studiengangsübergreifenden Teams erkundeten sie Hameln, um ihren Hochschulstandort kennenzulernen. Für die Studentenvertretung lagen weitere Ziele in der Organisation der Rallye darin, den Zusammenhalt außerhalb der Studiengruppen gleich zu Beginn zu fördern und auch ein wenig darin, den Hamelner Bürgern zu zeigen, dass viele junge Menschen zum Studieren in ihre Stadt kommen. Denn die meisten Studierenden der HSW kommen von außerhalb.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare