weather-image

Stromausfall legt Innenstadt lahm

veröffentlicht am 23.01.2012 um 11:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Stromausfall

Hameln (red). Heute Vormittag hat ein Bagger bei Bauarbeiten in der Fußgängerzone eine Stromleitung durchtrennt. Deshalb kam es um circa 10.40 Uhr in Teilen des Hamelner Stadtgebiets zu einem Stromausfall.

Hauptsächlich waren die Altstadt und Deisterstraße betroffen. Bei Rossmann standen die Kassenbänder still, die Kassen gaben keinen Mucks von sich. Da sich elektrische Schiebetüren bei einem Stromausfall aus Sicherheitsgründen automatisch öffnen, versperrten die Mitarbeiterinnen mit große Einkaufswagen den Eingang. Auch die Rolltreppen in der Stadt-Galerie bewegten sich nicht und in den Cafés konnte kein frischer Kaffee zubereitet werden. Selbst „Radio Aktiv“ ging der Saft aus und auch die Redaktion konnte weder telefonieren, noch im Internet recherchieren. Nach 20 Minuten war der Schaden größtenteils behoben.

Stromausfälle sind in Deutschland selten. Rund 206 000 „Versorgungsunterbrechungen“ hat die Bundesnetzagentur im Jahr 2010 gezählt. Zusammengerechnet war jeder deutsche Stromkunde im gesamten Jahr 2010 fast 15 Minuten ohne Strom. Zum Vergleich: In Österreich lag die durchschnittliche Ausfallzeit 2009 bei gut 36 Minuten. Die Bewohner der Alpenrepublik saßen damit mehr als doppelte so lange im Dunkeln wie Deutsche.

In der Innenstadt gingen für eine knappe halbe Studen die Lichter aus, Geschäfte lagen im Dunkeln. Foto: Dana
  • In der Innenstadt gingen für eine knappe halbe Studen die Lichter aus, Geschäfte lagen im Dunkeln. Foto: Dana

In unserer Printausgabe lesen Sie, wieso Banken, Krankenhäusern, Leitstellen und Rechenzentren von dem Stromausfall nicht betroffen waren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt