weather-image
×

Streitereien und Unfälle zum Fest

veröffentlicht am 26.12.2011 um 12:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (tis). Ein ruhig verlaufenes Weihnachtsfest verzeichnet die Polizei. Die diensthabenden Beamten wurden zwar zu zahlreichen Einsätzen gerufen, die für sie aber in den Routinebereich fallen. „Keine besonderen Vorkommnisse“, meldete daher Pressesprecher Dirk Barnert. Nur wenige Einsätze forderten zudem die Aktiven in bei den Feuerwehren. Der Rettungsdienst allerdings musste auch über die Festtage wieder zu etlichen Notfällen ausrücken.

„Die Einsätze der Polizei beschränkten sich in der Regel auf Ruhestörungen. Auch gab es Streitigkeiten im familiären Bereich, bei Feiern oder in Gaststätten. Zudem mussten einige Unfälle zumeist mit Blechschäden über die Weihnachtsfeiertage aufgenommen werden, nur ein Leichtverletzter war dabei zu verzeichnen“, erklärt Polizeikommissar Dirk Barnert. Selbst der Lichtschweif am Himmel, der Heilig Abend gegen 17.30 Uhr in vielen Teilen Deutschlands am Abendhimmel beobachtete wurde und teilweise zu vielen Notrufen bei Polizei und Feuerwehr geführt hat, sorgte hier kaum für Aufregung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige