weather-image
13°

Mit Gasrevolver auf zu Hilfe eilenden Bruder geschossen / Frau schließt sich im Schlafzimmer ein

Streit mit Freundin: Mann greift zur Waffe

Hameln. Nach einem heftigen Streit mit seiner Lebensgefährtin (18) soll ein Hamelner (19) aus kurzer Entfernung mit einem Gasrevolver auf den zu Hilfe geeilten Bruder (17) seiner Freundin geschossen haben. Gegen den Tatverdächtigen seien zwei Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet worden, teilte gestern Oberkommissar Jens Petersen mit.

veröffentlicht am 13.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 10.10.2017 um 09:13 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Vorfall hatte sich am späten Dienstagabend um 22.40 Uhr in der Hamelner Südstadt ereignet. Das Paar stritt sich. Nach Angaben der Polizei soll der 19-Jährige zunächst versucht haben, die junge Frau zu schlagen. Der Hamelnerin gelang es jedoch, ins Schlafzimmer zu flüchten. Ihr Partner soll versucht haben, die Zimmertür einzutreten. Als der aus Springe angereiste Bruder der Frau eingreifen wollte, eskalierte die Situation. „In dem Haus ist es dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen, in dessen Verlauf der Angreifer eine Schusswaffe zog, diese auf den 17-Jährigen richtete und schoss“, schildert Petersen den Hergang. Das Reizgas konnte dem Attackierten offenbar nichts anhaben. Lediglich durch die vorausgegangene Rangelei habe er leichtere Verletzungen erlitten, sagte der Beamte. Nach dem Schuss wurde die Polizei verständigt. Der Verdächtige warf die Waffe zwar weg – Polizisten fanden sie jedoch wenig später auf dem Balkon eines Nachbarhauses und stellten sie sicher. „Es handelt sich um einen Schreckschussrevolver, der mit Reizgasmunition geladen war“, berichtet Petersen.

Da die junge Frau freiwillig mit ihren beiden Kindern (1 Jahr, 2 Monate alt) zu ihrer Familie nach Springe ging, habe man den Lebensgefährten nicht aus der gemeinsamen Wohnung weisen müssen, hieß es.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?