weather-image

Anliegerstraße wird nicht respektiert – Verwaltung stößt an ihre Grenzen

Straße „nicht zum Spielen geeignet“

Halvestorf. Eine unbefriedigende Situation sei das, in der Verlängerung des Rekatewegs entlang des Friedhofs zwischen der K 29 (Hoper Straße) und dem Trechterweg – darauf wies ein Mann aus dem Ortsteil Bannsiek den Ortsrat Halvestorf jüngst hin.

veröffentlicht am 05.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_7536612_hm202_tis_0111.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Problem ist schnell erklärt: Die Straße sei eigentlich mit dem Verkehrszeichen „Durchfahrt verboten – Anlieger frei“ versehen, werde aber von immer mehr Pkw-Fahrern, ja sogar Liefer- und Lkw-Verkehr benutzt. Der Anwohner ist besorgt, dass es hier zu einem Gefahrenpunkt kommen könnte. „Da gehen viele ältere Leute spazieren“, sagt er, „und es sind Kinder unterwegs, die spielen auch mal dort.“

Christine Barner von der Stadtverwaltung Hameln bemerkte dazu, dass es derartige Straßen vielfach in Hameln gebe. Offenbar stößt die Stadt hier an ihre Grenzen. „Das Problem ist, dass wir sie nicht konsequent überwachen können. Nur dann kann man eigentlich so ein Verbot auch durchsetzen“, so Barner. In ihrer Abteilung überlege man schon, die Schilder einfach abzubauen. Schließlich seien es Straßen, die eigentlich jeder benutzen könne. Und für Kinder, macht die Mitarbeiterin deutlich, sei so eine Straße ohnehin „nicht zum Spielen geeignet“.

Letzte Möglichkeit sei noch die Errichtung von Schranken. Das wiederum sieht der Ortsrat aber als problematisch an – denn der Friedhof müsse weiter frei zugänglich sein.tis




Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt