weather-image
14°

Radsternfahrt der Polizeigewerkschaft mit Zwischenstopp in Hameln

Strampeln für mehr Zivilcourage

Hameln (bha). Aufmerksamkeit haben sie auf sich gezogen, und genau das war Sinn der Sache. Rund 25 Radsportler der Polizeigewerkschaft GdP trafen gestern Mittag in Hameln am Hochzeitshaus ein, nachdem sie sich in Dortmund zur Sternfahrt aufgemacht hatten. Rund 100 Teilnehmer treten insgesamt für diese Aktion bis zum 6. August in die Pedale. Ihr Ziel ist Berlin – und die Menschen für mehr Zivilcourage untereinander zu sensibilisieren.

veröffentlicht am 03.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 06:41 Uhr

Der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft Dietmar Schilff mit den Sportlern. Im Anschluss ging’s weiter nach Hannover.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Zivilcourage ist in allen Lebensbereichen wichtiger denn je“, sagte Dietmar Schilff, Landesvorsitzender der GdP Niedersachsen. Er wird gemeinsam mit der Radsportgruppe die Etappe von Braunschweig nach Wolfsburg zurücklegen.

In Hameln, wo auch die Staatssekretärin im niedersächsischen Innenministerium, Dr. Sandra von Klaeden und Landrat Rüdiger Butte zu Gast waren, verteilten die Gewerkschafter kleine Kärtchen. Darauf: Die wichtigsten Tipps zum richtigen Verhalten im Alltag für mehr Sicherheit. „Viele gucken weg“, sagte Christian Hoffmann gegenüber der Dewezet. Der GdP-Sprecher erklärte, es gebe die Tendenz, dass Zivilcourage etwas weniger ernst genommen werde als in der Vergangenheit.

Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen – das gilt als oberstes Gebot, wenn beobachtet wird, dass jemand anders in Gefahr ist. Andere aktiv und direkt zur Mithilfe auffordern und sich wesentliche Merkmale des Täters einprägen, sind ebenfalls wichtig. Im vierten Schritt kann der Notruf 110 gerufen und Hilfe organisiert werden, bevor sich der Helfer um das Opfer kümmert. Sechste Regel: Sich als Zeuge zur Verfügung stellen.

Im Internet gibt es weiterführende Informationen der Polizei über Prävention und Zivilcourage unter aktion-tu-was.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?