weather-image
19°
×

Im Gegenzug will Griese Verzicht der Straßenausbaubeitragssatzung

Steuern werden 2015 erhöht

veröffentlicht am 22.12.2014 um 15:59 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (HW). Es hat zwar noch keine interfraktionellen Gespräche gegeben, doch die Hamelner Politik ist sich so gut wie einig: Im kommenden Jahr sollen die Steuern erhöht werden. Auch Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) hat sich am Montag für eine Anhebung insbesondere der Grundsteuer B ausgesprochen, um die zusätzlichen Einnahmen in die dringend notwendige Straßensanierung investieren zu können. Im Gegenzug will der Verwaltungschef erreichen, dass in Hameln dauerhaft auf die Einführung einer Straßenausbaubeitragssatzung verzichtet wird. Ob zudem die Vergnügungs- und Gewerbesteuer steigen sollen, ließ der neue OB offen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige