weather-image
18°

Ehrenamtlicher Verein Kassiopeia stellt bis 19. Dezember Puppen im Infocenter aus

Sterntaler-Mädchen erobert die Herzen

Hameln. Es war einmal ein armes Mädchen, das sein letztes Stück Brot und sein Hemdchen an noch viel ärmere Menschen verschenkte. Ihm blieben nur die Sterne am Himmel. Als das Mädchen zu ihnen hochblickte, fielen sie auf die Erde nieder, wo sie sich in goldene Taler verwandelten.

veröffentlicht am 30.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6767078_hm301_3011.jpg

Autor:

Christiane Stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wer kennt es nicht, das Märchen „Sterntaler“ der Gebrüder Grimm? Kurz und bündig bringt es auf den Punkt, mit wie viel Reichtum Menschen belohnt werden, die selbstlos handeln. „Weil dieses Märchen immer aktuell ist, haben wir ihm unsere diesjährige Adventsausstellung im Infocenter Hameln gewidmet“, betonte Ursel Meyer-Bothling, die Vorsitzende von „Kassiopeia“, bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstagabend. Darüber hinaus seien die „Sterntaler“ der Ausklang für „200 Jahre Brüder Grimm“, wie das Motto der Ausstellung 2012 gelautet habe.

Der ehrenamtlich tätige Verein „Kassiopeia“ schafft Arbeitsplätze für Menschen, die aufgrund einer körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung kaum eine Chance auf einen Arbeitsplatz in der „normalen“ Arbeitswelt haben. Das Ergebnis dieser Arbeit sind hochwertige Puppen.

Für die Ausstellung im Infocenter haben Ursel Meyer-Bothling und Werkstattleiterin Tini Vogt mit dem gesamten Team viele kleine Sterntalerpuppen und die weiteren Märchenfiguren genäht. Vor einer zauberhaften Kulisse werden die wunderschönen Handarbeiten den Besuchern präsentiert. Die Kulissen wurden wie in den vergangenen Jahren wieder von der Kreativgruppe der Julius-Tönebön-Stiftung gefertigt. „Diesmal haben wir nicht gebaut, sondern gehäkelt“, erläuterte Gruppenleiterin Jacqueline Peel.

Fast ein Jahr war Luftmasche für Luftmasche zu Häusern und Bäumen zusammengefügt worden. Mittelpunkt des Märchenlandes ist das niedliche „Sterntaler-Mädchen“, das in Windeseile die Herzen der Besucher eroberte, die zur Ausstellungseröffnung gekommen waren. Auch Anja Piel, die Schirmherrin der Ausstellung, Karl-Heinz Brandt, der stellvertretende Landrat, und Bürgermeisterin Ursula Wehrmann waren begeistert. „Die Ausstellung von Kassiopeia ist jedes Jahr ein Highlight für unsere Stadt“, betonte die Bürgermeisterin.

Die Ausstellung im Infocenter ist zu sehen bis zum 19. Dezember montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr, samstags 9.30 bis 15 Uhr sowie sonntags 9.30 bis 13 Uhr. Der Erlös der großen Tombola kommt der Arbeit von Kassiopeia sowie der Jugendphilharmonie Hameln zugute, von der die Ausstellungseröffnung musikalisch abgerundet wurde.

Anastasia (7) ist begeistert von dem Sterntaler-Mädchen,sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?