weather-image
19°
×

Kanal wird bis Ende der Woche saniert

Staugefahr auf der B 1

veröffentlicht am 17.05.2016 um 19:25 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Viele Pfingsturlauber standen im Feiertagsreiseverkehr auf den Autobahnen im Stau. Für einige sollte es dabei nicht geblieben sein. Am Dienstag hieß es für sie und andere Autofahrer: Anfahren und stoppen auf der Bundesstraße 1 in Afferde. Grund ist eine Tagesbaustelle auf Höhe der Eisenbahnbrücke an der Hamelner Straße. Für die Bauarbeiten wurde die Straße einseitig gesperrt. Eine mobile Ampelanlage regelt dort in dieser Woche den Straßenverkehr.

Im Hamelner Ortsteil sanieren die Abwasserbetriebe Weserbergland im Bereich von Hamelner Straße/Löhner Bahn auf 475 Meter Länge Regenwasserkanäle – grabenlos, ohne Bodenaushub und größere Baugruben. Im sogenannten Schlauchlineverfahren werden Rohre mit 400 und 600 Millimeter Durchmesser im Inneren mit getränkten Kunststoffschläuchen ausgekleidet.

Zum Ende dieser Woche sollen die Arbeiten an der Bundesstraße erledigt sein, heißt es aus dem Rathaus. Geplant war eigentlich, dass die rund vier Wochen dauernde Baumaßnahme bereits Ende April abgeschlossen sein sollte. Dieses Zeitfenster hatten die Abwasserbetriebe Weserbergland – ein Tochterunternehmen der Stadt Hameln – auf ihrer Internetseite bei Ankündigung der Baumaßnahme in Afferde veröffentlicht. fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige