weather-image
16°
×

Statt im Gefängnis unterwegs im Wald

veröffentlicht am 12.10.2011 um 16:13 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (bha). Die Jugendanstalt Hameln (JA) hat ein außergewöhnliches Projekt gestartet: Ein Wanderwochenende im Harz mit sechs Inhaftierten, begleitet von einem Pastor, Justizvollzugsbeamten der JA und zwei Hamelner Bürgern.

Eine Ankündigung in der Dewezet hatte Godehilde Tigges, eine 63-jährige Lehrerin aus Hameln, und den 42-jährigen ehemaligen Justizvollzugsbeamten Rainer Heinz angeregt, sich für die Wanderung anzumelden. Vergangenes Wochenende war es nun soweit. Wenngleich anfangs sowohl die beiden Externen als auch die Haftierten ein wenig brauchten, um warm miteinander zu werden, entwickelten sich im Laufe der Tage viele interessante und persönliche Gespräche. Für Tigges und Heinz war das ungewöhnlichen Kennenlernen eine positive Erfahrung, auch wenn - oder vielleicht weil - beide viel zum Nachdenken mitgenommen haben.

Die Idee des Experiments kommt von Pastor Otfried Junk. Seit 30 Jahren engagiert sich der 56-Jährige für Gefangene, ist Geschäftsführer der Christlichen Straffälligenhilfe Schwarzes Kreuz. Seine Intention: Menschen zu gewinnen, die sich im besten Fall nach der Freilassung der Gefangenen „später auch noch um die Jungs kümmern“.
Und auch Junk zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Unternehmung. Menschen aus ganz verschiedenen Welten hätten zueinandergefunden, ohne dass in der Vergangenheit der jeweils anderen gebohrt wurde. Die Gefangenen hätten wertvolle Erfahrungen gemacht. Ähnlich sieht es Christine Kutzschbauch (31) von der JA: „So was muss man viel, viel öfter machen. Ich glaube, dass das für die Jungs ganz wichtig ist, ein Stück weit im normalen Leben anzukommen."
Was aus den Begegnungen und dem Projekt wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen nach einem weiteren Treffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt