weather-image
28°
×

64 Prozent weniger Strom

Stadtwerke installieren neue Lampen im Parkhaus

HAMELN. Die Stadtwerke wollen Strom sparen: Seit Montag werden im Parkhaus Kopmanshof die alten Leuchtstoffrohren abgebaut und eine – wie es heißt – präsenz- und tageslichtabhängige LED-Beleuchtung installiert. Der Einbau der neuen Technik erfolge ausschließlich nachts – außerhalb der Öffnungszeiten.

veröffentlicht am 21.11.2016 um 16:47 Uhr

Im Parkhaus – wie in Kürze auch in der Anliegertiefgarage Bungelosenstraße – werden Bewegungsmelder installiert. Ein Präsenzmelder schaltet die Beleuchtung funkgesteuert nur dort von der voreingestellten Grundbeleuchtung auf die volle Leistung, wo sie benötigt wird. Diese Funktion sowie die Effizienz der LED führen nach Angaben der Stadtwerke zu einer Energieeinsparung von etwa 64 Prozent. Durch eine dauerhafte Reduzierung des Energieverbrauchs könne auch der CO2-Ausstoß in dieser Größenordnung verringert werden. Gefördert wurde das Projekt durch den Projektträger Jülich GmbH für das Bundesumweltministerium. „Statt bisher einer Leuchtstofflampe mit 58 Watt Systemleistungsaufnahme wird für die aktive Beleuchtung jetzt nur noch eine LED-Leuchte mit 23 Watt im Grundbeleuchtungsmodus benötigt“, sagt Derek Hartmann, verantwortlicher Mitarbeiter bei den Stadtwerken Hameln. Aufgrund der hohen Lebensdauer der LED-Lampen würden auch dei Instandhaltungskosten erheblich sinken

Und so funktioniert die neue Technik: Nur wenn ein Fahrzeug durch das Parkhaus fährt oder sich ein Fußgänger bewegt, steigern die jeweils in der Umgebung angebrachten Leuchten ihre Helligkeit auf die maximale Leistung von 100 Prozent. Ohne Reaktion des Präsenzmelders leuchten sie mit einer Dimmung von nur 50 Prozent. Für den Einfahrts- beziehungsweise Ausfahrtbereich ist keine Dimmung vorgesehen.

Die Stadtwerke haben bereits 2013 im Parkhaus Rattenfängerhalle eine solche Beleuchtung installiert. Im ersten Jahr konnten so über 137 000 Kilowattstunden Strom im Vergleich zum Vorjahr eingespart werden. Das entspreche einer Reduzierung von circa 85 Tonnen Kohlendioxid.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige