weather-image
19°

Stadtwerke gegen e.on – Streit verschärft sich

veröffentlicht am 08.06.2012 um 15:52 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Treptow

Hameln (fh). Eine Übergabe der Stromnetze von heute auf morgen hatte wohl niemand erwartet. Nun jedoch droht zwischen dem derzeitigen Inhaber der Netzkonzession, e.on Westfalen Weser, und dem künftigen Konzessionär, den Stadtwerken Hameln, sogar ein Rechtsstreit – von noch nicht absehbarer Dauer.

Der Grund: e.on Westfalen Weser erkennt eine Entscheidung der Landeskartellbehörden, zu Gunsten der Stadtwerke Hameln nicht an.  Stadtwerke-Geschäftsführerin Susanne Treptow zeigt sich empört. Im Mai des vergangenen Jahres hatte ihr Unternehmen von der Stadt Hameln den Zuschlag für die Übernahme des Stromnetzbetriebes bekommen. Auch die Verhandlungen mit e.on Westfalen Weser liefen gut, bis diese im Februar die Gespräche abbrachen.

Die Hintergründe für den Rechtsstreit lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt