weather-image
Musikschule soll Namen des Förderers tragen

Stadt würdigt Wilhelm Homeyer

Hameln. Aus Anlass des 100. Geburtstages von Wilhelm Homeyer (1913-2006) will die Stadt Hameln der Jugendmusikschule der Stadt Hameln (JMS) den Namen „Wilhelm Homeyer Jugendmusikschule Hameln“ verleihen. Diesem Antrag der SPD-Fraktion ist jetzt der Verwaltungsausschuss einvernehmlich gefolgt. Der Beschluss muss allerdings noch vom Rat bestätigt werden.

veröffentlicht am 25.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Damit sollen die Verdienste des gebürtigen Lüntorfers gewürdigt werden, der sich in der zweiten Hälfte des zurückliegenden Jahrhunderts in hervorragender Weise um das kulturelle Leben in der Rattenfängerstadt verdient gemacht hat. So führte Homeyer als Musiklehrer und Konrektor der Wilhelm-Raabe-Realschule viele Schüler-Jahrgänge an die Musik heran. Höhepunkte waren Aufführungen von Mozarts Singspiel „Bastien und Bastienne“ sowie mehrere Schulopern.

Auch gründete Homeyer verschiedene Chöre, die er über viele Jahre erfolgreich leitete. So war er einige Jahre Leiter des Knabenchores „Hamelner Kurrende“ und gründete 1952 den Hamelner Singkreis, der in Hameln und weit über die Stadtgrenzen hinaus zu einem festen Begriff geworden ist.

Homeyer war es auch, der die entscheidenden Anstöße zur Gründung der Jugendmusikschule und der Kindermalschule, der heutigen Jugendkunstschule (JKS), gegeben hat. Beide Einrichtungen sind eng mit seinem Namen verbunden.

Neben seinem Wirken als Lehrer und seinem vielfältigen Engagement für das Musikleben hatte sich Homeyer auch politisch engagiert: Von 1966 bis 1973 gehörte er dem Hamelner Rat an. „Homeyers Leben war ein Leben für die Musik und ein Leben für die kulturelle Bildung der Menschen in unserer Stadt“, hatte die SPD-Fraktion ihren Antrag begründet.HW



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt