weather-image

Bei Um- und Neubauten im Zentrum sollen künftig die Ablösebeträge entfallen / Politik reagiert verhalten

Stadt will auf Stellplatzpflicht verzichten

Hameln. Um die Attraktivität der Hamelner Innenstadt weiter zu steigern, will die Verwaltung die örtliche Bauvorschrift verändert wissen. Genauer gesagt soll künftig im Bereich zwischen den Straßen Thie-, Kastanien-, Ostertor- und Münsterwall sowie zwischen Senior-Schläger-Platz und Weserufer bei Um- und Neubauten oder Nutzungsänderungen vorhandener Gebäude auf die Verpflichtung, Fahrzeug-Stellplätze zu schaffen, verzichtet werden. Auch die Ablöseverpflichtung, die fällig wird, wenn diese Parkflächen nicht geschaffen werden können, soll entfallen. Einen entsprechenden Vorschlag hat die Verwaltung jetzt der Politik vorgelegt.

veröffentlicht am 23.01.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_6875676_hm107_Dana_2401.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt