weather-image
Aktionstag und Ideenwettbewerb sollen Schüler für Mensaessen begeistern

Stadt will Appetit anregen

Hameln. Schüler und das Essen in der Mensa – in Hameln ist das bisher nicht unbedingt eine Liebesbeziehung. Die Stadt hatte im Juli des vergangenen Jahres angekündigt, dies ändern zu wollen: mit einem Aktionsprogramm unter dem Motto „Gesundes Essen in der Schule“. Jetzt folgt der offizielle Start der Kampagne, die von der Eugen-Reintjes-Stiftung für drei Jahre mit insgesamt 130 500 Euro finanziert wird.

veröffentlicht am 07.02.2016 um 20:50 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_7830880_hm109_Mensa_Vikilu_Danal_0802.jpg

Autor:

Andreas Timphaus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Mittelpunkt des Programms bilden zwei Initiativen, für die sich die Hamelner Schulen in den kommenden Wochen bewerben können. Sie haben Ende Januar die Ausschreibungsunterlagen erhalten, die in den vergangenen Monaten ausgearbeitet wurden.

Die erste Initiative ist der sogenannte Aktionstag. Für einen solchen „Aktionstag“ übernimmt die Eugen-Reintjes-Stiftung die Verpflegungskosten von maximal 4,50 Euro inklusive Getränk für alle teilnehmenden Schüler. Der Aktionstag müsse sinnhaft mit „gesunder Ernährung“ verortet werden, es gebe nicht einfach nur „ein Essen umsonst“, teilt die Verwaltung mit. „Die Schulen überlegen sich selbst Inhalte und Ausgestaltung ihres Aktionstages“, sagt ein Stadtsprecher. Bewerbungsfrist für den Aktionstag ist der 14. März.

Der zweite Teil des Programms ist ein Ideenwettbewerb. Jede Schule kann sich mit ihren eigenen Ideen bewerben, drei Schulen werden jährlich mit je 3000 Euro prämiert. Teilnehmen können die Schulen inklusive der jeweiligen Mensabetreiber sowie die Schüler. „Es werden keine zusätzlichen Personalkosten oder Kosten für bauliche Veränderungen gefördert“, sagt der Sprecher. Gefragt sei eine pfiffige Idee, die möglichst alle Beteiligten partizipativ einbeziehe und einen Beitrag zur Attraktivität des Mensabesuchs beziehungsweise der Essensversorgung und der Einstellung zum Essen leiste. Bewerbungsfrist für den Ideenwettbewerb ist der 2. Mai.

Zur Finanzierung des Programms teilt die Stadt ferner mit: „Die Förderung durch die Eugen-Reintjes-Stiftung ab dem zweiten Jahr steht unter dem Vorbehalt, dass wir der Stiftung über das erste Projektjahr berichten und die Stiftung die Fortführung befürwortet.“

Ob sich die Bildungseinrichtungen wirklich an dem Programm beteiligen wollen, ist noch unklar. Diese Frage könne erst nach dem Ende der Bewerbungsfristen beantwortet werden, sagt der Stadtsprecher. „Wir selbst werden das Aktionsprogramm evaluieren und die Ergebnisse zum Ende des ersten Förderjahres am 12. Dezember 2016 in der Kuratoriumssitzung der Eugen-Reintjes-Stiftung vorstellen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt