weather-image
23°

Stadt streicht die Zuschüsse fürs Schulrudern

veröffentlicht am 04.06.2012 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Stadt will Rudervereine nicht mehr fürs Schulrudern unterstützen

Hameln (ni). Es war seit Jahrzehnten ein Geschäft auf Gegenseitigkeit: Die Gymnasien und Realschulen der Stadt konnten im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften oder Sportkursen die Boote der beiden Hamelner Rudervereine nutzen. Im Gegenzug zahlte die Stadt an RCGH und RVW rund 3000 Euro als Kostenerstattung für Materialverbrauch und Reparaturen.

Jetzt hat die Stadt diese Vereinbarung aufgekündigt – rückwirkend zum ersten Januar und für die Schulen genau so überraschend wie für die Vereine.
 Im stillen Kämmerlein des Arbeitskreises Haushaltskonsolidierung und abgeschirmt von der Öffentlichkeit fiel Anfang des Jahres die Vorentscheidung: Der städtische Zuschuss zum „Schülerrudern“ in Höhe von insgesamt 7800 Euro soll ersatzlos gestrichen werden. Still und leise wanderte der Vorschlag als Sparmaßnahme ins Haushaltssicherungskonzept zum Haushaltsplan 2012, den der Rat am 21. März verabschiedete. Erst Mitte April hat die Verwaltung die Vereine per Brief davon in Kenntnis gesetzt, dass sie sich den Zuschuss für 2012 und Folgejahre abschminken müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?