weather-image
23°
×

Stadt startet Mängel-App - Bürger sollen Müll aufspüren

veröffentlicht am 18.05.2015 um 13:04 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Hameln (wa). Schlaglöcher in der Fahrbahn, eine kaputte Parkbank, Müll in einer Grünanlage, Glasscherben auf dem Fahrradweg – es sind die die typischen Themen, die Bürgerinnen und Bürger ärgern und Stadtmitarbeiter tagtäglich beschäftigen. Um solche Probleme noch effektiver angehen zu können, schaltet die Stadt jetzt eine Mängel-App frei. Per Smartphone, Tablet oder über die städtische Internetseite können Bürger der Verwaltung mitteilen, wo gerade der Schuh drückt. „Das ist ein weiterer wichtiger Baustein, um noch mehr Bürgernähe zu erreichen“, sagt Rathauschef Claudio Griese.

Die Stadt komplettiert damit ihr Kommunikationsangebot – nach Einrichtung einer Facebook-Präsenz und dem Start des Bürgertelefons Ende vergangenen Jahres. Die Mängel-App sei „keine neue Erfindung“, betont Griese. Eine Reihe anderer Städte arbeite bereits erfolgreich mit diesem Instrument. In der Region jedoch sieht sich der Oberbürgermeister als Vorreiter und hofft, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger das neue Angebot nutzen. 

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige