weather-image
16°

Politik will auf ehemaligen Briten-Geländen Jungunternehmer fördern

Stadt soll Weg für Gründerzentrum ebnen

HAMELN. Die vorhandenen Hallen auf den ehemaligen Briten-Geländen am Reimersdeskamp haben nach Ansicht der Hamelner Politik ideale Voraussetzungen, um jungen Unternehmern und Existenzgründern als Standort zu dienen. Die Stadt, so der Auftrag der Politik, soll die Planungen für ein Gründer- und Innovationszentrum auf dem sogenannten Bailey Park oder dem gegenüberliegenden Gundolph Park in die Wege leiten.

veröffentlicht am 09.08.2017 um 18:59 Uhr

In den ehemaligen Fahrzeughallen der britischen Armee am Bailey Park könnte nach Willen der Hamelner ratspolitik ein Gründer- und Innovationszentrum eröffnet werden. Foto: wal
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt