weather-image
17°
Ab nächster Woche: Bahnhofstraße bekommt Asphaltdecke

Stadt nutzt Ferien um Straßen zu erneuern

Hameln. Die Stadt nutzt die Zeit der Sommerferien, die in der nächsten Woche beginnen, um drei stark befahrene Straßen in Hameln zu sanieren: die Deisterstraße, die Bahnhofstraße und die Morgensternstraße.

veröffentlicht am 13.07.2015 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

Wegen der Bauarbeiten an der Bushaltestelle „Berliner Platz“ ist auf der Deisterstraße ist eine Fahrspur gesperrt worden. In Kürze wird zudem die Fahrbahn saniert.  Foto: Wal
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die Autofahrer heißt das: Umleitungen, Staus und Zeitverluste. Auf der Deisterstraße gibt es bereits einen Vorgeschmack. Am Montag wurde die Fläche der Bushaltestelle in Höhe des Discounters „Lidl“ abgetragen – hierdurch steht für den Autoverkehr stadtauswärts bis zum 14. August nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Ab jetzt wird auf dieser Strecke in einer Wanderbaustelle gearbeitet. Die Fahrbahndecke zwischen dem Berliner Platz und der Einmündung Tunnelstraße sei in einem schlechten Zustand, heißt es aus dem Rathaus.

In der Bahnhofstraße starten die Arbeiten am Donnerstag, 23. Juli. Dort ist das Pflaster so uneben, dass es gegen eine Asphaltdecke ausgetauscht wird. Die Stadt hat sich gegen eine erneute Pflasterung entschieden, weil die Belastung durch den Busverkehr zu stark sei. „Wir schaffen hier eine nachhaltige Lösung“, heißt es aus der Verwaltung. Das Vorgehen sei mit den Anliegern abgestimmt worden. Die Bauarbeiten werden auf zwei Jahre verteilt. Das Stück zwischen Wellhausenstraße und Deisterstraße wird jetzt angepackt und am 23. Juli gesperrt, der Teil zwischen Bahnhofskreisel und der Wellhausenstraße folgt im Sommer 2016.

Die Linienbusse ab dem Bahnhof sollen während der Bauphase über Kreuzstraße, Deisterstraße, Tunnelstraße und Morgensternstraße stadteinwärts fahren. Wegen der Schulferien ist die Zahl der Fahrten geringer als üblich. Kunden und Anlieger können die Bahnhofstraße anfangs noch bis zur Vizelinstraße, später bis zur Wellhausenstraße benutzen. Wer die Deisterstraße erreichen möchte, sollte im Bahnhofskreisel die Kreuzstraße wählen, empfiehlt die Stadt.

Auch die rechte Fahrspur der Morgensternstraße wird erneuert. Diese Arbeiten erfordern eine halbseitige Sperrung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen; wann das genau sein wird, steht noch nicht fest. Außerdem erhält die Bushaltestelle Berliner Platz ein neues Aussehen: Die Haltebucht wird verkleinert und ein behindertengerechter Einstieg ermöglicht.

Für die Bahnhofstraße wendet die Stadt etwa 230 000 Euro auf. Die Sanierung der Deisterstraße schlägt mit zirka 260 000 Euro zu Buche; den Löwenanteil von 216 000 Euro trägt dort der Bund. Die Stadt ist in diesem Bereich im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr tätig, weil es sich um eine Bundesstraße handelt. Die Stadt selbst trägt die Kosten für eine Bushaltestelle und Arbeiten im Gehwegbereich.

Ein Sprecher betont vorsorglich: „Die Stadt ist bemüht, Bauzeiten so kurz wie möglich zu halten, bittet aber um Verständnis, dass Behinderungen und Lärmbelästigungen nicht immer zu vermeiden sind.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare