weather-image

Angeklagte sollen bis zu zehn Jahre ins Gefängnis

Staatsanwalt fordert hohe Haftstrafen für falsche Polizisten

HAMELN/HANNOVER. Die sechs Männer und eine Frau, die bereits seit dem 14. Juni auf der Anklagebank der 12. Großen Strafkammer des Landgerichts Hannover sitzen, sollen sich zu einer Bande zusammengeschlossen haben, um als falsche Polizisten gutgläubige Senioren um ihre Ersparnisse zu bringen. Am zwölften Verhandlungstag forderte der Staatsanwalt am Ende seines Plädoyers lange Haftstrafen für die Angeklagten.

veröffentlicht am 25.11.2019 um 21:00 Uhr

Sechs Männer und eine Frau sitzen auf der Anklagebank – geht es nach dem Willen der Staatsanwaltschaft, sollen sie jahrelang hinter Gitter. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt