weather-image
×

34-Jähriger soll in Hameln-Pyrmont gut vernetzt gewesen sein

Spur der rechten Terrorzelle führt auch nach Hameln

HAMELN/MINDEN. Einer der mutmaßlichen Rechtsextremisten, die in Verdacht stehen, eine Terrorzelle gegründet zu haben, hat nach Informationen des Mindener Tageblattes einen Bezug zu Hameln. Demnach soll der heute 34-Jährige schon 2008 in Hameln als „junger Nationaldemokrat“ aufgefallen sein.

veröffentlicht am 18.02.2020 um 13:08 Uhr
aktualisiert am 18.02.2020 um 20:30 Uhr

Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt