weather-image
13°

Konzert des Musikzuges Halvestorf in Hope ausverkauft

Sporthalle wird zum Konzertsaal

Halvestorf. Ganz großes Kino lieferte der Musikzug Halvestorf zum Auftakt der Feierlichkeiten zu seinem 45-jährigen Bestehen mit einem vom Publikum frenetisch gefeierten Konzert. Einige Besucher, die sich spontan zu dem Konzertbesuch entschlossen hatten, mussten unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt werden: Die Hoper Sporthalle war restlos ausverkauft.

veröffentlicht am 17.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6944047_hm305_1702.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für diejenigen, die Einlass fanden, begann eine musikalische Reise in die Welt der bekannten Musicals- und Kinofilmhits. Ob ‚Starlight Express‘, ‚Evita‘, ‚Memories‘ ‚King Herod’s Song‘ oder ‚The World Is Not Enough‘ mit der hervorragenden Gesangsstimme von Katharina Pooch interpretiert, getreu dem Robbie Williams -Motto ‚Let me entertain You‘, sorgte der fast 50-köpfige Halvestorfer Musikzug unter der Leitung von Stephan Oefler für Unterhaltung der Spitzenklasse. Aber auch klassische Stücke und Jazz standen auf dem Programm, das die Sporthalle in einen Konzertsaal verwandelte. Sängerin Ragna Seinecke erinnerte gemeinsam mit Katharina Pooch mit dem Titel ‚The Rose‘ an Janis Joplin; auch Michael Bublé stand – wenn auch nur namentlich – auf der Setlist; und die Instrumente waren so abwechslungsreich wie die Songauswahl: Neben den klassischen Instrumenten hatten sogar ein altes Grammofon, Bierflaschen und eine Schreckschusspistole ihren musikalischen Einsatz.

Bevor jedoch das große Orchester zu seinen wenn auch manchmal außergewöhnlichen Instrumenten griff, gab erst einmal der Nachwuchs an diesem großen Konzertabend den Ton an. Für den musikalischen Auftakt sorgten 21 kleine Mädchen und Jungen, die im Rahmen der musikalischen Früherziehung von Achim Rochau spielerisch an die Musik herangeführt werden. Ob Tabaluga oder Rolf Zuckowski: Die Kleinen meisterten ihr Lampenfieber vor den vielen Zuschauern grandios. „Ich war ja so aufgeregt, aber als es dann endlich losging, hat es ganz viel Spaß gemacht“, erzählt er vierjährige Finn, der zum ersten Mal an diesem Konzertabend auf einer großen Bühne stand.

Auch der zehnjährigen Saxofonistin Fenja machte das Lampenfieber vor dem großen Auftritt ganz schön zu schaffen. „Doch nach dem ersten Ton ist es immer wie weggeblasen“, berichtet die junge Dehmkerin aus ihrer mittlerweile zweijährigen Erfahrung.

Mit einem perfekt aufeinander abgestimmten Musik- und Show-Konzertprogramm gelang dem Musikzug ein Bilderbuchstart ins Jubiläumsjahr. Nach diesem gelungenen Auftakt vor so viel Publikum liegt die Messlatte für das Jubiläumsfest vom 18. bis 21. Juli, das der Musikzug gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Halvestorf begeht, sehr hoch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt