weather-image
15°

Lippmann fordert politische Entscheidungen für dringende Investitionen und nennt Rat sechs Problemfelder

Sporthalle Nord schon bald nicht mehr bespielbar?

Hameln (HW). Der von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann in die Politik eingebrachte Haushalt (wir berichteten) weist einmal mehr ein Defizit aus – für das Jahr 2012 exakt 10,3 Millionen Euro. Dennoch schlägt die Verwaltungschefin weitere Investitionen vor. Um unter anderem auch eine von ihr angeregte Sanierung der Nebenstraßen in der Fußgängerzone finanzieren zu können, rät Lippmann dem Rat zu einer Nettoneuverschuldung von 1,3 Millionen Euro.

veröffentlicht am 20.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_5153646_hm104_1901.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt